Immobilien- und Grundstücksrecht


Das Immobilien- und Grundstücksrecht ist das Recht der unbeweglichen Sachen. Damit sind die Grundstücke, die grundstücksgleichen Rechte wie zum Beispiel das Erbbaurecht sowie die dinglichen Rechte an diesen Gegenständen wie beispielsweise Hypotheken, Grundschulden und Rentenschulden gemeint.

Teilbereiche des Immobilien- und Grundstücksrechts

Gesetzliche Grundlage des Grundstücksrechts sind überwiegend Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB).

Im weiteren Sinne zählen wegen ihres Grundstücksbezugs auch das Nachbarrecht, das Kleingartenrecht und das Jagdrecht zum Grundstücksrecht.

 

Unter dem Begriff Immobilienrecht wird Recht rund um Grundstück, Haus und Wohnung zusammengefasst. Weil es sich bei Immobilien um nicht bewegliche Sachen handelt, spricht man hier auch vom sogenannten Liegenschaftsrecht.

Das Liegenschaftsrecht beschränkt sich nicht nur auf das Eigentum, sondern es bestehen zahlreiche weitere Formen für Rechtsbeziehungen an Grundstücken und Gebäuden, wie zum Beispiel das Vorkaufsrecht, die Vormerkung oder Sondernutzungsrechte (Nießbrauch, Wohnrecht, Wegerecht etc.). Darüber hinaus können Rechte an Grundstücken als Sicherheit eingeräumt werden, wie zum Beispiel bei einer Hypothek, einer Grunddienstbarkeit oder einer Grundschuld.

Unsere Tätigkeitsbereiche

  • Rückabwicklung von Immobilien als Kapitalanlagen (Wucherimmobilien, Schrottimmobilien)
  • Beweissicherungsverfahren
  • Beratung, Vorbereitung, Beteiligung und Vertretung vor, während und nach den jeweiligen Vertragsabschlüssen
  • Haftungsfragen
  • Vertretung gegenüber Behörden

Seitz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Ihre Rechtsanwälte in Dachau

Konrad-Adenauer-Straße 27

85221 Dachau

Tel.: 08131 / 277 90 70

Fax: 08131 / 277 90 71

E-Mail: rechtsanwalt@seitzlaw.de

 

Bürozeiten:

Montag - Freitag 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Gerne auch Termine außerhalb der Bürozeiten nach Vereinbarung.